Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Ja zur Wahlfreiheit zwischen G8 und G9

Alle Informationen zum Volksbegehren der FREIEN WÄHLER finden Sie hier.


aus Bayern

2013 nur noch 0,3 Prozent Wirtschaftswachstum in Deutschland -

Die falsche Europolitik der letzten Jahre ist nach Ansicht des Vorsitzenden der FREIEN WÄHLER, Hubert Ai... [mehr] 

Weber in Brüssel überflüssig? Inhalte entscheiden! -

Starke Kommunen, solide Finanzpolitik, bessere Bildungspolitik, Stärkung von Mittelstand und ländlich... [mehr] 

Aiwanger und Werhahn fordern solide Finanzpolitik und mehr Bürgernähe in Land und Bund -

Für solide Finanzpolitik auf allen Ebenen und eine Ausrichtung der Politik an den Interessen der Bürger ... [mehr] 

Seiteninhalt

Zwei zufriedene Kandidaten

Jürgen Neuber: "Mit sieben Prozent spekuliert" - Rudolf Sommer: "Ergebnis gehalten"

Schwandorf (Der Neue Tag - 17.03.2014)


Jürgen Neuber (Freie Wähler, FW) und Rudolf Sommer (Bündnis 90/Die Grünen) nehmen es am Wahlabend im Landratsamt sportlich. "Hoffentlich bleibt die Acht", bangt Neuber. Nach 32 von 33 Gemeinden steht bei seinem Namen die 8,04. "Ich will vorne eine Fünf haben", hält Sommer lachend dagegen. Beider Wunsch geht nicht in Erfüllung als - wie schon 2008 - als letztes das Burglengenfelder Ergebnis eintrifft.

Neuber, der erste Landratskandidat der FW, ist dennoch guter Dinge. "Wir wussten nicht, was zu erwarten ist." Spekuliert hat er mit sieben Prozent, bei der Bundestagswahl im vergangenen September erhielt die FW 5,4 Prozent. "Bei der Zuspitzung auf die beiden Bewerber von CSU und SPD war es schwierig, als Freie Wähler etwas zu erreichen." Über das knappe Ergebnis zwischen Thomas Ebeling und Marianne Schieder sei er überrascht. "Ich habe den CSU-Kandidaten weiter vorne gesehen." 

... 

Zum Seitenanfang