Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Ja zur Wahlfreiheit zwischen G8 und G9

Alle Informationen zum Volksbegehren der FREIEN WÄHLER finden Sie hier.


aus Bayern

2013 nur noch 0,3 Prozent Wirtschaftswachstum in Deutschland -

Die falsche Europolitik der letzten Jahre ist nach Ansicht des Vorsitzenden der FREIEN WÄHLER, Hubert Ai... [mehr] 

Weber in Brüssel überflüssig? Inhalte entscheiden! -

Starke Kommunen, solide Finanzpolitik, bessere Bildungspolitik, Stärkung von Mittelstand und ländlich... [mehr] 

Aiwanger und Werhahn fordern solide Finanzpolitik und mehr Bürgernähe in Land und Bund -

Für solide Finanzpolitik auf allen Ebenen und eine Ausrichtung der Politik an den Interessen der Bürger ... [mehr] 

Seiteninhalt

Im Blickpunkt

Fragen an die vier Landratskandidaten

Nabburg (Der Neue Tag - 01.03.2014)



"Wer wird Landrat?" - Diese Frage stand am Donnerstagabend über einer Veranstaltung der Lokalredaktion unserer Zeitung "Der neue Tag". Über 400 politisch Interessierte kamen dazu in die Nordgauhalle, um die Podiumsdiskussion 18 Tage vor der achten Landratswahl in der Geschichte des Landkreises Schwandorf mitzuverfolgen.

Der NT-Ressortleiter für den Landkreis Schwandorf, Wilhelm Amann, dankte den Kandidaten in Mitanwesenheit von Chefredakteur Norbert Gottlöber aus Weiden und mehrerer Redaktionsmitglieder für die Bereitschaft, an der Diskussionsrunde mitzuwirken. Die Besucher bekamen dadurch die erstmalige Gelegenheit, die vier Landratsbewerber Thomas Ebeling (CSU), Jürgen Neuber (FW), Marianne Schieder (SPD) und Rudolf Sommer (Bündnis 90/Die Grünen) im direkten Vergleich zu erleben.

Mit großem Interesse hörte auch Landrat Volker Liedtke (SPD) zu, was seine potenziellen Nachfolger zu sagen hatten. Ihn hieß Amann genauso willkommen wie den Landtagsabgeordneten Alexander Flierl (CSU), Bezirksrat Dr. Thomas Brandl (CSU) und Armin Schärtl (SPD), stellvertretend für mehrere Bürgermeister, sowie Staatssekretär a.D. Otto Zeitler (CSU), Ex-MdB Georg Pfannenstein (SPD) und den früheren Bezirksrat Alois Seegerer (CSU).

Die Redaktion hatte im Vorfeld der Veranstaltung die NT-Leser dazu aufgerufen, Fragen an die Kandidaten einzureichen. Die meistgenannten Anliegen wurden dann aufgegriffen und mit bedeutenden Themenbereichen kombiniert, die den NT-Redakteuren aus den Sitzungen des Kreistags und seiner Ausschüsse bekannt sind. Sie standen dann im Mittelpunkt der knapp zweistündigen Podiumsdiskussion, in der nicht Vergangenheitsbewältigung betrieben, sondern der Blick sachlich auf die Zukunft des Landkreises gerichtet werden sollte. "Wir haben viele interessante Ideen und Meinungen gehört", konnte der Moderator am Ende feststellen.

Zum Seitenanfang