Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Ja zur Wahlfreiheit zwischen G8 und G9

Alle Informationen zum Volksbegehren der FREIEN WÄHLER finden Sie hier.


aus Bayern

2013 nur noch 0,3 Prozent Wirtschaftswachstum in Deutschland -

Die falsche Europolitik der letzten Jahre ist nach Ansicht des Vorsitzenden der FREIEN WÄHLER, Hubert Ai... [mehr] 

Weber in Brüssel überflüssig? Inhalte entscheiden! -

Starke Kommunen, solide Finanzpolitik, bessere Bildungspolitik, Stärkung von Mittelstand und ländlich... [mehr] 

Aiwanger und Werhahn fordern solide Finanzpolitik und mehr Bürgernähe in Land und Bund -

Für solide Finanzpolitik auf allen Ebenen und eine Ausrichtung der Politik an den Interessen der Bürger ... [mehr] 

Seiteninhalt

Besuch bei Joachim Hanisch

Besuch im Maximilianeum in München!

München (Mittelbayerische - 26.11.2014)

 

FREIEN WÄHLER fordern Senkung der Umsatzsteuer!


Eine Gruppe interessierter FREIER WÄHLER aus den Landkreisen Tirschenreuth, Neustadt a. d. Waldnaab und dem Landkreis Schwandorf besuchte den Abgeordneten Joachim Hanisch, FREIE WÄHLER, im Maximilianeum in München.Vor dem Besuch des Landtags stand eine Stadtrundfahrt in München auf dem Programm, bei der die Teilnehmer die Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt bequem mit dem Reisebus erkunden konnten.

Nach der Begrüßung im Maximilianeum durch den Landtagsabgeordneten Joachim Hanisch informierten sich die Teilnehmer im Rahmen einer Filmvorführung allgemein über die Tätigkeit der Abgeordneten und die Geschichte des Maximilianeums.

Abschließend stand MdL Joachim Hanisch der Gruppe im Plenarsaal Rede und Antwort zu aktuellen politischen Themen betreffend den ländlichen Raum und die Landwirtschaft. Diskutiert wurde auch über die Einbringung eines Dringlichkeitsantrags, der auf eine familienfreundliche Umsatzbesteuerung abzielt . So fordern die FREIEN WÄHLER die Senkung der Umsatzsteuer unter anderem bei Windeln, Autokindersitzen, Arznei- und Heilmittel auf 7 Prozent.

© Mittelbayerische Zeitung

Zum Seitenanfang