Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Ja zur Wahlfreiheit zwischen G8 und G9

Alle Informationen zum Volksbegehren der FREIEN WÄHLER finden Sie hier.


aus Bayern

2013 nur noch 0,3 Prozent Wirtschaftswachstum in Deutschland -

Die falsche Europolitik der letzten Jahre ist nach Ansicht des Vorsitzenden der FREIEN WÄHLER, Hubert Ai... [mehr] 

Weber in Brüssel überflüssig? Inhalte entscheiden! -

Starke Kommunen, solide Finanzpolitik, bessere Bildungspolitik, Stärkung von Mittelstand und ländlich... [mehr] 

Aiwanger und Werhahn fordern solide Finanzpolitik und mehr Bürgernähe in Land und Bund -

Für solide Finanzpolitik auf allen Ebenen und eine Ausrichtung der Politik an den Interessen der Bürger ... [mehr] 

Seiteninhalt

Nachrichten des Jahres 2014

Besuch bei Joachim Hanisch

Besuch im Maximilianeum in München! - München (Mittelbayerische - 26.11.2014)   FREIEN WÄHLER fordern Senkung der Umsatzsteuer!Eine Gruppe interessierter FREIER WÄHLER aus den Landkreisen Tirschenreuth, Neustadt a. d. Waldnaab und dem Landkreis Schwandorf besuchte den Abgeordneten Joachim Hanisch, FREIE WÄHLER, im Maximilianeum in München.Vor dem Besuch des Landtags stand eine Stadtrundfahrt in München auf dem Programm, bei der die Teilnehmer die Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt bequem mit dem Reisebus erkunden konnten. Nach der Be...

Den Kommunen mehr Spielräume geben

Freie Wähler formulieren ihre zentralen Ziele - Tanja Schweiger bleibt Bezirksvorsitzende - Schwarzenfeld (Der Neue Tag - 19.11.2014)   Jahreshauptversammlung der Bezirksvereinigung der Freien Wähler OberpfalzDie Regensburger Landrätin Tanja Schweiger (Pettendorf) bleibt Bezirksvorsitzende der Freien Wähler. Bei der Bezirksversammlung am Montag im Jugendheim wählten die Delegierten Jürgen Neuber aus Oberviechtach zu ihrem Stellvertreter. Die Unterbringung der Asylbewerber und Flüchtlinge sei eine riesige Herausforderung für die Landkreise und Gemeinden, sagte die Vorsitzende in ihrer...

Tanja Schweiger führt weiter die Freien Wähler

Bei den Neuwahlen wurde Bezirksvorsitzende Schweiger bestätigt - Schwarzenfeld (Der Neue Tag - 19.11.2014)   Jahreshauptversammlung der Bezirksvereinigung der Freien Wähler OberpfalzDie Unterbringung der Asylbewerber und Flüchtlinge sei nicht nur ein Problem der Sozialministerin, "sondern auch eine riesige Herausforderung für die Landkreise und Gemeinden", sagte Vorsitzende Tanja Schweiger bei der Bezirksversammlung der Freien Wähler am Montagabend in Schwarzenfeld. Die Regensburger Landrätin erwartet deshalb "mehr Unterstützung" von der bayerischen Staats...

FW Bayern gründen Arbeitskreis Wehrpolitik

Grafenwöhr (Pressemitteilung FREIE WÄHLER Bayern - 13.11.2014)   FREIE WÄHLER Bayern gründen Arbeitskreis Wehrpolitik Die FREIEN WÄHLER Bayern haben am 5. November 2014 in Grafenwöhrden Arbeitskreis Wehrpolitik gegründet. Zum Vorsitzenden wurde einstimmigder stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FREIEN WÄHLER im BayerischenLandtag, Bernhard Pohl, gewählt. Pohls Stellvertreter ist der ehemalige BundeswehrkommandeurRichard Drexl, der sich bereits seit vielen Jahrzehnten für dieFREIEN W...

Verkehr wird immer dichter

Vierspuriger Ausbau der B85 zwischen Bruck und Wackersdorf - Schwandorf (Rundschau - 06.11.2014)   MdL Joachim Hanisch appelliert an Minister: "Vierspuriger Ausbau der B85 zwischen Bruck und Wakcersdorf muss höchste Dringlichkeit erhalten."...

Brandrede gegen Stromtrassen

Ein Populist will Hubert Aiwanger nicht sein - Roth (Der Neue Tag - 13.10.2014)   Ein Populist will Hubert Aiwanger nicht sein. Doch seit Jahren sucht er nach populären Themen. Den Kampagnen gegen Euro-Rettung, Studiengebühren und G8 soll der "Flächenbrand" gegen Stromtrassen folgen. Doch zunächst musste er mit einem Kabelbrand fertig werden....

Auf Distanz zur AFD

Nehmen etablierte Parteien die AFD ernst? - Schwandorf (Der Neue Tag - 20.09.2014)   Die aktuelle Umfrage: Nehmen etablierte Parteien die AFD ernst? Auf Distanz zur AFDNach den Erfolgen bei der Europawahl und bei drei Landtagswahlen scheint sich die Partei "Alternative für Deutschland" (AFD) auf einem Höhenflug zu befinden. In Bayern herrscht momentan zwar wahlfreie Zeit. Doch auch hier stehen die etablierten Parteien und Wählervereinigungen vor der Frage, wie sie denn mit der neuen Gruppierung umgehen sollen. In unserer aktuellen Um...

Volksbegehren geht die Luft aus

Beteiligung bei knapp drei Prozent - Seehofer: "Eine Watschn für Aiwanger" - Weiden/München (Der Neue Tag - 17.07.2014)   Weiden/München. (we/dpa) Das G8/G9-Volksbegehren der Freien Wähler (FW) ist auch in der Oberpfalz klar gescheitert. In Weiden trugen sich bis Mittwochabend nur 2,5 Prozent der Stimmberechtigten ein, in Amberg waren es 2,6 Prozent. Zum Vergleich: Anfang 2013 unterschrieben in Weiden 15,3 Prozent beim Volksbegehren gegen Studiengebühren. Das Interesse war flächendeckend schwach. In Schwandorf lag die Beteiligung nur bei einem Prozent, in Bruck, ...

Volksbegehren chancenlos

Zu wenige Unterschriften für G8/G9-Reform - Freie Wähler enttäuscht - München (Der Neue Tag - 16.07.2014)   Das Volksbegehren der Freien Wähler zur Zukunft des Gymnasiums in Bayern hat kurz vor Schluss keine Erfolgschancen mehr. In den beiden größten Städten München und Nürnberg lag die Beteiligung am Montagabend bei 1,7, in Augsburg als drittgrößter Stadt bei 1,2 Prozent.Besser für die Freien Wähler sah es zwar in Landshut und Schweinfurt aus, wo nach Angaben der Stadtverwaltungen bis Dienstagvormittag 3,5 beziehungsweise 3,8 Prozent der wahlberechtigten ...

Volksbegehren läuft an

Der Startschuss ist gefallen - Bruck (Der Neue Tag - 04.07.2014)   Der Startschuss ist gefallen. Seit dem Donnerstag können sich die Bürger in den Rathäusern des Landkreises in die Listen zum Volksbegehren der Freien Wähler eintragen. Dabei geht es um die Wahlfreiheit zwischen acht- und neunjährigem Gymnasium. Die FW argumentieren, die Möglichkeit des G9 biete Schülern wie Pädagogen mehr Freiraum, es könne dem zeitlichen und organisatorischen Druck des G8 begegnet werden. Im Vergleich zum auf Einzelfälle ausgelegten "Flexi...

FW im Kreistag jetzt an der Seite der CSU

Näherkommen der FW und CSU nach konstituierender Sitzung des Kreistags für Wahlperiode 2014/2020 - Schwandorf (Der Neue Tag - 28.05.2014) ...

Drei Vertreter des Landrats

Kreistag wählt Joachim Hanisch (FWG), Jakob Scharf (CSU) und Arnold Kimmerl (ÖDP) - Schwandorf (Der Neue Tag - 06.05.2014)   Der Kreistag erhöhte die Zahl der stellvertretenden Landräte. Waren es bisher zwei, so stehen in Zukunft drei bereit, um im Bedarfsfall Aufgaben von Thomas Ebeling (CSU) zu übernehmen. Die Wahl des ersten Stellvertreters musste in der Kreistagssitzung in geheimer Abstimmung erfolgen. Der neue Sprecher der Freien Wählergemeinschaft, Jürgen Neuber, schlug für dieses Amt erneut den Brucker Landtagsabgeordneten Joachim Hanisch (FWG) vor, der dem Landrat V...

Joachim Hanisch ist wieder im Landtag

Wiedereinzug ins Maximilianeum nach der Wahl von Tanja Schweiger zur Regensburger Landrätin - Pfreimd (Der Neue Tag - 31.03.2014)   Für einen ist der Stichwahlabend ein Erfolg auf der ganzen Linie, und dieser Erfolg hat so gar nichts mit dem Wahlausgang im Landkreis Schwandorf zu tun: für den Freien Wähler Joachim Hanisch aus Bruck. Besser hätte es für ihn nicht laufen können. Entsprechend gut aufgelegt präsentiert er sich im Landratsamt. Er hat doppelten Grund zur Freude. Tanja Schweiger von den Freien Wählern küren die Regensburger Landkreisbürger zu ihrer neuen Landrätin. Und damit...

Tanja Schweiger neue Hoffnungsträgerin

Freie Wähler: Joachim Hanisch rückt in Landtag nach - Pfreimd (Der Neue Tag - 31.03.2014)   Jahrelang stand sie bei den Freien Wählern im Schatten ihres Lebensgefährten, des Parteichefs Hubert Aiwanger. Aber spätestens seit Sonntag ist sie die Hoffnungsträgerin der Partei: Tanja Schweiger ist die neue Landrätin in Regensburg. Sie setzte sich in der Stichwahl überraschend deutlich gegen den CSU-Mann Peter Aumer durch, der im vergangenen Jahr auf eine neue Bundestags-Kandidatur verzichtet hatte, um Landrat zu werden. Die Diplom-Kauffrau hatte se...

Feiert Hanisch MdL-Comback

Wege der Politik sehr verschlungen! - Bruck (Wochenblatt - 26.03.2014)Manchmal sind dieWege in der Politik schon sehr verschlungen. Und so kommt es, dass am Sonntag ein Brucker ganz genau auf das Ergebnis der Landratswahl im Landkreis Regensburg schauen wird. Gewinnt dort nämlich Tanja Schweiger, die Kandidatin der Freien Wähler, kann sich FW Kreischef Joachim Hanisch eine Flasche Sekt aufmachen. Denn durch Schweigers Wechsel ins Regensburger Landratsamt würde ein Platz in der FW-Landtagsfraktion frei werden. Erster Nachrücker is...

Werben um Mehrheiten geht los

Sowohl CSU wie SPD können im Kreistag nicht alleine regieren - Freie Wähler beraten morgen - Schwandorf (Der Neue Tag - 19.03.2014)"Wir sind weiterhin die stärkste Kraft im Kreistag," betonte Alexander Flierl für die CSU-Kreistagsfraktion. Auch wenn seine Partei zwei Sitze verloren hat. Noch schlimmer hat es die SPD getroffen. "Wir sind enttäuscht," gab Fraktionsvorsitzende Evi Thanheiser unumwunden zu. Beide Seiten warten gespannt auf den Ausgang der Landratswahl und zeigen sich für unterschiedliche Koalitionen offen. Entscheidend wird die Einstellung der Freien Wähler dazu. "Wir be...

Zwei zufriedene Kandidaten

Jürgen Neuber: "Mit sieben Prozent spekuliert" - Rudolf Sommer: "Ergebnis gehalten" - Schwandorf (Der Neue Tag - 17.03.2014)Jürgen Neuber (Freie Wähler, FW) und Rudolf Sommer (Bündnis 90/Die Grünen) nehmen es am Wahlabend im Landratsamt sportlich. "Hoffentlich bleibt die Acht", bangt Neuber. Nach 32 von 33 Gemeinden steht bei seinem Namen die 8,04. "Ich will vorne eine Fünf haben", hält Sommer lachend dagegen. Beider Wunsch geht nicht in Erfüllung als - wie schon 2008 - als letztes das Burglengenfelder Ergebnis eintrifft. Neuber, der erste Landratskandidat der FW, ist dennoch g...

Wer wird siegen?

Vier Landratskandidaten kämpfen um die Wählerstimmen - Schwandorf (Rundschau - 12.03.2014) ...

Vier Kandidaten - ein Amt

Entscheidungshilfe für den 16. März: Die Kandidaten für den Chefsessel im Landratsamt erläutern ihre Ziele für den Fall ihrer Wahl - Schwandorf (Rundschau - 12.03.2014)...

Jürgen Neuber treibt die FW zum Endspurt

Kandidat appelliert: "Gebt noch mal Gas" - Für einen energie-autarken Landkreis - Dreinreden von oben soll es mit ihm als Landrat nicht geben - Schwarzenfeld (Der Neue Tag - 08.03.2014)   Mit dem Dank für die Unterstützung treibt der Landratskandidat der Freien Wähler (FW), Jürgen Neuber, zum Wahlkampfabschluss am Donnerstagabend im Jugendheim die Helfer, Sympathisanten und Freunde zum Weitermachen: "Gebt noch mal Gas, hängt die Plakate noch auf, verteilt die Handzettel, werft die Flyer in die Postkästen". Die von ihm aufgemachte Rechnung für diesen engagierten Endspurt ist einfach: "Ein Drittel Briefwähler heißt doch, dass zwei Drittel...

Eine große Aufgabe

Klimaschutz: Konzept gibt es, aber wie sieht die Umsetzung aus? - Schwarzenfeld (Der Neue Tag - 08.03.2014)   Schieder:. Schwandorf. (am) Seit Anfang 2013 gibt es das vom Landkreis initiierte Klimaschutzkonzept. Seitdem liegt es mehr oder weniger brach in den Schubladen. Was werden Sie tun, um dieses Konzept im Kreis und seinen Kommunen auch umzusetzen?Das Klimaschutzkonzept des Landkreises beinhaltet eine Vielzahl an Vorschlägen, die sich nicht nur an den Landkreis selbst, sondern an die Gemeinden und Städte, Privathaushalte, aber auch an die Unternehmen richten...

Bekenntnis zu Klinik-Standort

Krankenhaus Oberviechtach braucht politische Unterstützung - Schwarzenfeld (Der Neue Tag - 08.03.2014)   Was werden Sie unternehmen, um einer drohenden Schließung des Krankenhauses Oberviechtach durch Asklepios vorzubeugen? Asklepios hat sich dem Landkreis gegenüber verpflichtet, in Oberviechtach ein Krankenhaus zu betreiben. Leider hat Asklepios seit der Übernahme im Jahr 2010 noch keinen Weg gefunden, das Krankenhaus zu stärken, neue zukunftsträchtige Zweige zu etablieren oder gute Ärzte an das Haus zu binden. Das Gegenteil war der Fall. Und auch wenn ic...

Auf Teilhabe achten

Was dürfen Behinderte von den Kandidaten erwarten? - Schwarzenfeld (Der Neue Tag - 08.03.2014)   Welche Maßnahmen wollen Sie ergreifen, um behinderten Mitmenschen die Chance auf einen adäquaten Arbeitsplatz zu geben? Welchen Kontakt hatten Sie bisher zu Behinderten? Inklusion ist ein verändertes Menschenbild und darf nicht nur Modewort sein. Ich will nicht nur halbherzig handeln. Inklusion erfordert Fachkräfte an Ort und Stelle, die zur Verfügung stehen müssen, ebenso wie die materiell-technischen Rahmenbedingungen. Das bedeutet, dass sich die ni...

Müllverbrennung im Auge behalten

Feste Mengenbegrenzung im Müllkraftwerk? - Schwarzenfeld (Der Neue Tag - 08.03.2014)   Was muss ein Landrat tun, damit sich die Müllverbrennung im Müllkraftwerk an feste Mengenbegrenzungen hält? Der Kreistag hat mehrheitlich beschlossen, dass keine Klage eingereicht wird, auch wenn ich hier eine andere Meinung vertrete. Daher muss der zukünftige Landrat in Gesprächen mit dem zukünftigen Oberbürgermeister die weitere Vorgehensweise absprechen. Natürlich muss verhandelt werden, um eine Begrenzung zu erreichen, aber da bin ich nic...

Mit bewährten Instrumenten

Wirtschaftsförderung, LAG oder Regionalmanagement - Schwarzenfeld (Der Neue Tag - 08.03.2014)   Wollen Sie bei der weiteren Kreisentwicklung auf Instrumente wie Wirtschaftsförderung, LAG oder Regionalmanagement in unveränderter Personalausstattung setzen? Alle genannten Instrumente sind unverzichtbare Elemente der künftigen Kreisentwicklung und sind daher auf jeden Fall fortzuführen. Es wird darüber hinaus zu beobachten sein, ob die vorhandenen Kapazitäten ausreichen, um den steigenden Anforderungen gerecht zu werden. Über Personalausstatt...

Perspektiven für Junge schaffen

Sozialkunde praktisch: Diskussion am Berufsschulzentrum mit den Landratskandidaten - Schwandorf (Der Neue Tag - 04.03.2014)   Die vier Landratskandidaten waren sich einig: "Wir müssen alles daransetzen, um die jungen Leute im Landkreis zu halten". Mit qualifizierten Ausbildungsstellen, einem attraktiven Freizeitangebot und einem breiten Netz an Verkehrsinfrastruktur". In der Frage der Umsetzung waren Marianne Schieder (SPD), Thomas Ebeling (CSU), Rudolf Sommer (Grüne) und Jürgen Neuber (Freie Wähler) dann aber unterschiedlicher Meinung. Sie diskutierten mit Jugendlichen am Berufl...

Freie Wähler zum Abschluss

Abschlussveranstaltung der Freie Wähler im Kreisverband Schwandorf - Schwarzenfeld (Der Neue Tag - 04.03.2014)   Die Abschlussveranstaltung der Freien Wähler im Kreisverband Schwandorf für die Landrats- und Kreistagswahl findet am Donnerstag, 6. März, im Jugendheim in Schwarzenfeld statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. Kreisvorsitzender Joachim Hanisch wird die Gäste begrüßen und ein politisches Statement abgeben. Nach einem Grußwort des Schwarzenfelder Bürgermeisterkandidaten Peter Neumeier werden sich Landratskandidat Jürgen Neuber und die anwesenden Kreistagsk...

Vier Landratskandidaten im Vergleich

Bei der Podiumsdiskussion der Katholischen Arbeitnehmer- bewegung über Wirtschaft, Arbeit, Pflege und Wohnkonzepte diskutiert - Schwandorf (Der Neue Tag - 03.03.2014) Die vier Landratskandidaten im direkten VergleichGleich dreimal hatten die Landratskandidaten in der vergangenen Woche Gelegenheit, im direkten Vergleich ihre Positionen darzulegen. Am Freitag war die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) Gastgeber einer Podiumsdiskussion im Schwandorfer Schützenheim. Kreisvorsitzender Franz Pointl, stellvertretender Diözesanvorsitzender Willi Dürr und Diözesansekretärin Christa Mösbauer gaben die Themen vor: Wirtschaft un...

Beim Wind bewegt sich was

Kein generelles Nein zu dieser Energie - Mit den Menschen umsetzen - Nabburg (Der Neue Tag - 01.03.2014) Die einen finden es jammerschade, fast aus der Zeit gefallen, die anderen einen unermesslichen Glücksfall: Im Landkreis dreht sich noch kein Windrad. Die viel bescholtene Verspargelung der Landschaft hat hier noch nicht eingesetzt, der Blick wird höchstens durch Strom- oder Funkmasten beeinträchtigt, der Spargel wächst, wie es sich gehört, unsichtbar im Boden und das Windrad bisher draußen. Eine Skepsis wie vom amtierenden Landrat Volker Liedtke zu Windrädern komm...

Klare Richtung vorgeben

Strom statt Stroh: Landwirte bei der Energieerzeugung nicht alleine lassen - Nabburg (Der Neue Tag - 01.03.2014) Biogasanlagen schießen wie Pilze aus dem Boden, während es in anderen Feldern der alternativen Energien langsamer vorangeht. Der Landwirtschaft wird bei der Bewältigung der Energiewende eine große Bedeutung zugeschrieben. "Wie kann den Bauern bei ihrer zusätzlichen Rolle als Energiewirt geholfen werden?", wollen die NT-Redakteure bei der Podiumsdiskussion von den Landratskandidaten wissen. "Hier muss man vorsichtig sein, um unterschiedliche Bereiche der Lan...

Sinnvolles Tempo

Mega-Baustelle Schulzentrum strapaziert die Geduld - Nabburg (Der Neue Tag - 01.03.2014) Zehn Jahre Presslufthammer: So soll die Zukunft des Beruflichen Schulzentrums aussehen. Die Mega-Baustelle kostet über 33 Millionen Euro und provoziert die Frage, wie viel Geduld sinnvoll ist. SPD-Landratskandidatin Marianne Schieder gibt bei der Podiumsdiskussion zu bedenken, dass bei 3500 Schülern eine Sanierung während des Schulbetriebs kaum möglich ist, weshalb vorwiegend in den Ferien gearbeitet werde - daher die lange Bauphase. Außerdem brauche man ...

Kurz und bündig

Ist es jetzt Zeit für einen politischen Wechsel? - Nabburg (Der Neue Tag - 01.03.2014) • Der Landkreis hatte in den 42 Jahren seines Bestehens erst zwei Landräte. Beide stellte die SPD. Ist es jetzt Zeit für einen politischen Wechsel? Schieder:"Ich sehe keinen Grund für einen Wechsel. Der Landkreis steht so gut da wie nie zuvor auf allen Feldern der Politik. Alle Weichen sind richtig gestellt." Ebeling: "In der Tat steht der Landkreis gut da, aber er könnte noch besser da stehen. Ich stehe dafür, dass es zu einem Wechsel kommt." Neuber: "Ic...

Schneller zum Traumhaus

Genehmigungen dauern: zu wenig Personal in der Bauabteilung des Landratsamtes - Nabburg (Der Neue Tag - 01.03.2014) Von Architekten und Planern wird immer wieder angeführt, dass Bauanträge im Landkreis Schwandorf überdurchschnittlich lange brauchen, bis sie genehmigt werden. Die NT-Redaktion will deshalb von den vier Bewerbern um den Chefsessel im Landratsamt wissen: "Wie wollen Sie es erreichen, dass in Zukunft schneller gebaut werden darf?" "Die Personalsituation in der Bauabteilung ist aufgrund Krankenstand und dem kürzlichen Tod eines Mitarbeiters angespannt. Da ist ...

Offene Türen für Unternehmer

Wirtschaftliche Entwicklung im Landkreis: die Rezepte der Kandidaten - Nabburg (Der Neue Tag - 01.03.2014) Wie kann die Wirtschaft im ländlichen Raum gestärkt werden? Rudolf Sommers (Grüne) Rezept: "Den sanften Tourismus ausbauen und Betriebe ansiedeln, die ökologische Ansätze haben. Wir müssen den Landkreis interessant machen". Er könne mit einem Pfund wuchern: "Wir sind der Landkreis mit dem höchsten Waldbestand und können ein ökologischer Landkreis werden, wo man gerne lebt". "Wir haben eine erfolgreiche Wirtschaftsförderung am Landratsamt, die fortgeführt werden mu...

Ungeliebte Heime

Prävention in der Jugendhilfe auch eine Preisfrage - Nabburg (Der Neue Tag - 01.03.2014) Kinderheime sind teuer. Das bekommt das Jugendamt zu spüren, dessen Zuschussbedarf heuer auf 9,3 Millionen Euro steigt. Vor sechs Jahren waren es noch 5,2 Millionen Euro. Vor diesem Hintergrund wird der Ruf nach Prävention laut. "Der Landkreis hat bereits reagiert und Sozialpädagogen eingestellt, damit man Einweisungen in ein Heim verhindern kann", verteidigt Marianne Schieder die bisherigen Anstrengungen. "Irgendwann sind allerdings die Präventionsmöglichke...

Steuern als einzige Medizin

Nur diese Mehreinnahmen tragen Schuldenberg ab - Kommunen nicht belasten - Nabburg (Der Neue Tag - 01.03.2014) Wie eine Zwangsjacke legen sich die Schulden seit Jahren um den Landkreis. Die noch 39,2 Millionen sollen bis zum Jahresende um 3,9 Millionen reduziert werden. So ist es im Haushaltsentwurf vorgesehen. Gefragt sind zur Entschuldung für die Zukunft ganz konkrete Ideen der drei Männer und der Frau, die sich um die Nachfolge von Landrat Volker Liedtke bewerben, ohne notwendige Investitionen aufs Spiel zu setzen. "In der Verwaltung sollen alle Ausgaben auf den Pr...

Die Jugend halten

Wie dem Bevölkerungsschwund begegnet werden kann - Nabburg (Der Neue Tag - 01.03.2014) Schreckgespenst Einwohnerschwund: Der Kreis kann für die Zukunft nur gegensteuern, "wenn wir ihn interessant machen und die Natur in den Vordergrund stellen", so Rudolf Sommer. Das könne mit zukunftsfähig wirtschaftenden Betrieben, der Ausbildung in grünen Berufen gelingen. Marianne Schieder sieht sowohl einen Ansatz in Baugebieten im Süden, die für Regensburg-Pendler interessant sind, als auch in der Unterstützung von Betrieben wie Klug und FEE, "die gute Id...

Koordinator fürs schnelle Internet

"Aktive Koordinationsfunktion des Landkreises" - Nabburg (Der Neue Tag - 01.03.2014) Auf dem Weg zum schnellen Internet spricht sich Rudolf Sommer, Kandidat der Grünen, für eine weitere aktive Koordinationsfunktion des Landkreises - wie bei der DSL-Grundversorgung - aus, "damit die Gemeinden an Fördermittel kommen". Laut Marianne Schieder war der Landkreis "einer der ersten, der sich als Koordinierungsstelle zur Verfügung stellte". Die erste Stufe sei erreicht, 15 Gemeinden hätten bereits die zweite Förderstufe beantragt. Sie appelliert an ...

Natur mit Logo und Lockruf

"Der Landkreis hat am meisten Wald und Natur" - Nabburg (Der Neue Tag - 01.03.2014) "Dranbleiben" lautet die Marschrichtung von SPD-Kandidatin Marianne Schieder, wenn es um den Tourismus geht: Rad- und Wanderwege ausbauen, für die Weiterentwicklung der Qualität von Übernachtungsmöglichkeiten sorgen und da einfach weiterarbeiten. Viel Entwicklungspotenzial sieht Thomas Ebeling (CSU) für den Landkreis und wehrt sich gegen ein "Weiter so!". Er möchte sein Augenmerk besonders auf ganzjährige Angebote lenken, auf übergeordnete Vermarktungsstr...

Schienen in die Ferne

Elektrifizierung der Bahnstrecke darf nicht nur Lärm bringen - Nabburg (Der Neue Tag - 01.03.2014) Die Elektrifizierung der Bahnstrecke Hof-Regensburg wird in absehbarer Zeit kommen. Die Bahn nutzt sie, um einen Güterverkehrs-Korridor zu schaffen, der von Norden nach Süden durch den Landkreis führt. Die Bevölkerung hat davon vor allem Lärm; dabei würde ein Anschluss an den Personenfernverkehr dringend benötigt."Was wollen Sie dafür tun?", lautet die Frage an die vier Landratskandidaten. "Das Thema wird sehr kontrovers diskutiert. Aber die Elektrifizie...

Im Blickpunkt

Fragen an die vier Landratskandidaten - Nabburg (Der Neue Tag - 01.03.2014) "Wer wird Landrat?" - Diese Frage stand am Donnerstagabend über einer Veranstaltung der Lokalredaktion unserer Zeitung "Der neue Tag". Über 400 politisch Interessierte kamen dazu in die Nordgauhalle, um die Podiumsdiskussion 18 Tage vor der achten Landratswahl in der Geschichte des Landkreises Schwandorf mitzuverfolgen.Der NT-Ressortleiter für den Landkreis Schwandorf, Wilhelm Amann, dankte den Kandidaten in Mitanwesenheit von Chefredakteur Norbert Gottlöber aus W...

Über 400 Besucher bei NT-Podiumsdiskussion

Öffentliche Podiumsdiskussion zur Landratswahl - Nabburg (Der Neue Tag - 28.02.2014) 18 Tage vor der Kommunalwahl stieß eine von der Redaktion unserer Zeitung "Der neue Tag" veranstaltete Podiumsdiskussion auf großes Interesse. Über 400 Besucher kamen dazu gestern in die Nordgauhalle. "Wer wird Landrat?" lautete das Motto des Abends, den der Leiter der NT-Lokalredaktionen im Landkreis Schwandorf, Wilhelm Amann (Dritter von rechts), zusammen mit seinem Stellvertreter Georg Köppl (links daneben) moderierte. Auf dem Podium saßen die vier Lan...

Landratswahl: Vier Kandidaten auf NT-Podium

Öffentliche Podiumsdiskussion heute um 19 Uhr - Nabburg/Schwandorf (Der Neue Tag - 27.02.2014) Aus der Kommunalwahl 2014 geht der erst dritte Landrat in der mittlerweile fast 42-jährigen Geschichte des Landkreises Schwandorf hervor. Wer folgt auf Hans Schuierer (SPD) und Volker Liedtke (SPD)? Die Entscheidung fällt am 16. März, vielleicht aber auch erst bei einer Stichwahl am 30. März. Die Lokalredaktion unserer Zeitung "Der neue Tag" will den Wählern eine Vergleichsmöglichkeit bieten. Sie organisierte deshalb eine öffentliche Podiums...

FW "Marktführer in den ländlichen Regionen"

FW-Bundesvorsitzender Hubert Aiwanger in Steinberg - Maut "ein Trick der CSU, um Autobahnen an ausländische Investoren zu verscherbeln" - Steinberg am See (Der Neue Tag - 17.02.2014)   Die Gemeinde am Steinberger See war in der Vergangenheit ein weißer Fleck für die Freien Wähler. Das hat sich geändert, seit eine Bürgerinitiative für einen sanften Tourismus wirbt und bei den Kommunalwahlen mit einer Liste und einem eigenen Bürgermeisterkandidaten antritt. Mit dem Besuch des Landes- und Bundesvorsitzenden Hubert Aiwanger gestern im DJK-Sportheim bekamen die Freien Wähler des 2000-Seelen-Orts zusätzlichen Rückenwind.  "E...

Wer wird Landrat?

Podiumsdiskussion am Donnerstag, 27.02.2014, ab 19.00 Uhr - Nabburg (Der Neue Tag - 12.02.2014)  ...

Bahnübergang als Kernthema

ABU positioniert sich für die Kommunalwahl als Gegenkraft zu CSU-Plänen - Nabburg (Der Neue Tag - 10.02.2014) Irene Ehemann sieht sich als Bürgermeisterkandidatin bewusst als weiblich Alternative "zu den zwei Männern". Als Frontfrau der Aktiven Bürger Union Nabburg (ABU) formulierte sie am Wochenende zum Wahlkampfauftakt die Inhalte ihrer Gruppierung. Wie nicht anders zu erwarten stand das "Problem Bahnübergang" im Mittelpunkt ihrer Überlegungen. "Das lösen wir durch die Umsetzung der Rahmenplantrasse", versicherte sie.Zu diesem Thema Nummer eins in der Stadt h...

Agenda-Leitbild zum Auftakt

FW-Landratskandidat Jürgen Neuber startet in den Wahlkampf - Energie-Thema ganz oben - Burck (Der Neue Tag - 07.02.2014) In 13 Landkreisen Bayerns regieren Landräte, in über 40 Prozent der Städte Bürgermeister der Freien Wähler (FW). "Warum soll das nicht auch bei uns so sein?", fragte sich Jürgen Neuber beim Wahlkampfauftakt im Meisl-Saal. Der 42-jährige Diplom-Kaufmann aus Oberviechtach wünscht sich in den nächsten sechs Jahren eine Doppelspitze im Landkreis mit Jürgen Neuber als Landrat und Dieter Jäger als Oberbürgermeister in Schwandorf .Wo würde "ein Landrat Jü...

Viele Visionen für den Bildungs-Landkreis

Jürgen Neuber im Gespräch mit dem Vorstand des IHK-Gremiums Schwandorf - Schwandorf (Der Neue Tag - 03.02.2014)   Gespräch bei der Handelskammer: Landratskandidaten Jürgen Neuber (Freie Wähler) und Rudi Sommer (Grüne) legen ihre Ziele dar   Mit Jürgen Neuber (FWG) und Rudi Sommer (Grüne) schloss der Vorstand des IHK-Gremiums Schwandorf seine Gespräche mit den Kandidaten um den Landratsposten ab. Bereits zuvor hatten sich Thomas Ebeling (CSU) und Marianne Schieder (SPD) den Fragen der Moderatoren gestellt (wir berichteten). Anhand von sieben Themenfeldern und konkrete...

Zum Seitenanfang