Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Striezelmarkt in Dresden

Am Samstag, den 26.November, Fahrt zum Striezelmarkt in Dresden. Abfahrt um 7 Uhr an der Stadthalle in Neustadt - Preis 25 Euro, für Kinder und Jugendliche 13 €. Anmeldung bei Regina Kuhnle, Tel. 09602-37141.

Zoiglpunsch

Am Freitag, 2.12., gibt es Zoiglpunsch von 14:30 Uhr - 16:30 Uhr beim Edeka-Legat

Weihnachtsfeier

Am 9.12. findet die Weihnachtsfeier in der Gaststätte "Biergarten Gramau" ab 19:30 Uhr statt.

Seiteninhalt

Klausurtagung

Freie Wähler wollen vierten Sitz

Ortsverband fühlt sich beim Kampf ums Krankenhaus allein gelassen – Eigener Bürgermeisterkandidat


Neustadt(stn)  In einer Klausurtagung legten die Freien Wähler ihr Jahresprogramm bis

zu den Kommunalwahlen im März 2014 fest. Am Anfang stand gleich eine lebhafte Diskussion um die Aussage von Bürgermeister Rupert Troppmann „Wir Neustädter hängen an unserem Krankenhaus“. „Warum hat sich denn der Bürgermeister mit seiner CSU überhaupt nicht für das Neustädter Krankenhaus eingesetzt, als es vielleicht noch einen leichten Hoffnungsschimmer gab?“, fragte Ortsvorsitzender Peter Reiser. „Schließlich waren es wir Neustädter Freien Wähler, die mit Hilfe einiger engagierter Bürger und rund 6500 Unterschriften um den Erhalt des Hauses kämpften, und sonst niemand“, wetterte Hermann

Schmid. „Während wir sogar bis nach München fuhren, saßen die übrigen Fraktionen einschließlich Bürgermeister da und machten eine schöne Miene zum bösen Spiel“, fügte Fraktionssprecher Gerhard Steiner hinzu. Alle Freien Wähler würden sich fragen, welche Hoffnung eigentlich nicht aufgegeben werden soll?

Nachdem sich die Gemüter wieder beruhigt hatten, ging es zurück zur Jahresplanung. In den kommenden Tagen werden die Freien Plakate zum Volksbegehren zur Abschaffung der

Studiengebühren aufstellen. Die Eintragung ist vom 17. bis 30. Januar im Rathaus möglich. Im Vorfeld hatte sich die Neustädter Ortsgruppe an der Unterschriftensammlung beteiligt.

Am 3. Mai findet die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt. Dabei nominieren die Freien Wähler auch ihren Bürgermeisterkandidaten. Die Kandidaten für die Stadtratsliste werden voraussichtlich am 30. August benannt.

 

„Defi“ aus Spendengeldern

Wahlziel ist ein viertes Stadtratsmandat. Der Slogan heißt „Der Mensch im Mittelpunkt“. Dabei wollen die Freien durch Aktionen und Besuche in Einrichtungen wie Altenheim, Kindergärten und Schulen sowie in persönlichen Gesprächen herausfinden, wo die Bürger der Schuh drückt. Deshalb soll es ab März auch in regelmäßigen Abständen einen „Interessentenstammtisch“ in Brewitzers Bierstüberl geben. Leider habe der Stadtrat den Antrag zum Kauf eines Defibrillators abgelehnt, obwohl er in vielen Gemeinden und Städten bereits zum Alltagsbild gehöre. Deshalb wollen die Freien mit den Erlösen aus verschiedenen

Aktionen wie Schlachtschüsselessen oder Starkbierfest sowie Spenden selber ein solches lebensrettendes Gerät anzuschaffen, um es dann der Stadt zu schenken. Schließlich habe auch der Landkreis bereits einen „Defi“ im Landratsamt installiert.

Als weitere Schwerpunkte hat die Gruppe die kommunale Energieversorgung, etwa mit einem Bürgerkraftwerk, und die Altlastentsorgung festgelegt. Dazu diskutieren sie auch über Möglichkeiten der Wiederbelebung und der sinnvollen Nutzung der ehemaligen Industrieflächen. Ende Februar 2014 will der Ortsverband Neustadt 20-jähriges Bestehen feiern